Brisbane

Unser Brisbane Aufenthalt war geprägt von viel Faulenzen, Besuchen in Bars und einem Rugby-Spiel. Aber alles der Reihe nach:

image

Nachdem wir auf dem Campingplatz nur etwa 4 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt angekommen waren, machten wir uns bald in Richtung Stadt auf. Der Bus für diese kurze Strecke kostet stolze 6 Dollar pro Person. Dies fanden wir dann doch etwas viel, die Alternative zu Laufen gefiel ubs dann aber noch viel weniger. Da das Ticket 2 Stunden und für alle öffentlichen Verkehrsmittel gültig ist, nutzten wir das gleich für einen Stadtrundgang per City-Fähre.

image

An unserer Endstation zog es uns dann irgendwie magisch gleich in eine Bar mit Blick auf denn Fluss, von wo wir uns dann auch nur mit Müh und Not wieder lösen konnten.

Ein kurzer Spaziergang durch die schöne Innenstadt (mit super vielen Bars, Pubs und Restaurants), etwas Essen und dann gings auch schon Richtung Suncorp Stadium um ein Spiel der Queensland Reds zu schauen. Dies ist ein Rugby-Team aus der Super Rugby Liga. Dort wird nach den “gewohnten” Regeln gespielt und nich wie beim letzten Match nach den australischen. Dies bedeutet auch viel mehr Action.

image

Simon und ich hatten aufgrund unserer aufkeimenden Müdigkeit allerdings immer mehr Mühe dem Spielgeschehen zu folgen. Vielleicht wäre nach Byron und den nicht einmal ganz 4 Stunden Schlaf ein Nickerchen am Nachmittag ganz gut gewesen.

image

Heute schliefen wir dann erst einmal aus, solange es die Sonne erlaubte und verbrachten den Rest des Tages mit kochen, essen, lesen und rumliegen. Bevor es nun wieder Richtung Innenstadt und Bars geht.

image

Cheers