Hunter -Coffs Harbour – Byron

Vom Hunter Valley machten wir uns auf den Weg nach Byron Bay. Geplant war die Strecke in zwei Etappen zu absolvieren. Als Übernachtungsort wählten wir Coffs Harbour und verabredeten uns dort gleich noch mit zwei spanischen Sprachschulkollegen von Sif, die die entgegengesetzte Strecke ebenfalls mit einem Campervan absolvieren.

So schön so gut, bis wir plötzlich mitten auf der Strasse in einen Stau geraten und mehr oder weniger 2h auf der Stelle stehen. Zwei Lastwagen waren sich etwas nahe gekommen und einer scheint dann gekippt zu sein… merci vielmal!

Die Wartezeit brachte dann auch mit sich, dass wir 10 Minuten nach Ladenschluss am Infopoint von Coffs Harbour ankamen. Dadurch waren wir einmal mehr gezwungen einen Schlafplatz zu finden. Dies ist in Coffs Harbour gar nicht so einfach. Zwar hätte es einige super und am Strand sogar geniale Plätze, das Übernachten ist jedoch überall verboten.

image

So entschieden wir uns, die Infrastruktur mit Gasgrill und Campingtischen am Strand fürs Nacht- und Morgenessen zu nutzen und zum Schlafen auf einen Parkplatz ohne Verbotsschilder auszuweichen.

image

image

Nach dem Morgenessen verabschiedeten wir uns von den beiden Spaniern und bevor es writer ging, erfrischten wir uns noch im Meer.
image

In Byron angekommen, trafen wir als erstes auf einige weitere Schulkollegen von Sif und gesellten uns gleich zu ihnen in die Bar. Das Sprachschulleben scheint extrem streng zu sein, wenn mann um 14 Uhr schon in der Bar anzutreffen ist. Naja, an und für sich ne super Sache, dumm nur, dass ich noch fahren musste und somit nichts trinken durfte… 😦

Nach einigen Bieren noch ein Abstecher an den Strand und dann ab zu Simon’s ehemaliger Gastfamilie zum parkieren und duschen. Natürlich haben wir uns in der Zwischenzeit zum Strabdbarbecue verabredet und auch gleich noch 2 Velos organisiert.
image