Hotel Zimmer

Nachdem wir heute erst um 3 Uhr aufgestanden sind, entschieden wir uns mal von der Küche in unserer Suite gebrauch zu machen. Los gings also zum Hotelsupermarkt um die Zutaten zu besorgen. Leider wird der seit heute morgen umgebaut. Zum Glück hats ganz in der Nähe des Hotels noch einen 7Eleven, damit wir doch noch zu unserem Rührei kamen.

image

Die Bier, die wir gleich auch noch hinzupackten, mussten wir gleich wieder abgeben, da die Supermärkte erst ab 5 Uhr Alkohol verkaufen dürfen. Also gings eine Stunde später (17:02) nochmals auf den Weg in den Laden um den Vorrat an Singha und Leo aufzukaufen.

Im Hotelzimmer verbrachten wir den doch etwas kurzen Nachmittag mit Lesen und versuchten Sarah das Jassen etwas näherzubringen.

image

Cuno und Chrigi verliessen das Hotel nochmals um beim Inder gleich nebenan zu essen. Leider hatte der geschlossen und sie begaben sich in die Oyster Bar um ein absolut überteuertes Nachtessen zu bestellen. Zudem wurde ihnen dort mitgeteilt, dass aufgrund der Vorfälle in Bangkok wieder Mal kein Alkohol ausgeschenkt werden darf. Der Wein musste also einmal mehr inkognito, in normalen Gläsern und versteckter Flasche, eingenommen werden.

Sarah und ich bestellten uns was beim Zimmerservice, womit Sarah es geschafft hat, das Zimmer den ganzen Tag nicht zu verlassen.

image


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s