Vereint in Bangkok

Heute quälte uns wieder einmal der Wecker aus den Federn. Die paar Bier, Drinks und was auch immer wir noch hatten, haben doch einige Spuren hinterlassen. Die Fahrt nach Bangkok war dann auch nicht allzu angenehm. Vor allem wenn man sich auf der hintersten Bank zwischen 3 Typen quetschen muss, kaum aus dem Fenster sieht und die Luft auch nicht gerade die beste ist.

In Bangkok angekommen holten wir unser restliches Gepäck im vorherigen Hotel ab und nahmen ein Taxi zu unserer neuen Residenz. Dummerweise hatte unser Fahrer keinen Plan vom Weg, vom Karten lesen und auch von Englisch. Dementsprechend schwierig gestaltete sich die Kommunikation, obwohl wir dank GPS genau wussten wohin es gehen soll. Dank der Hilfe von Chrigi, der sich schon im Hotel befand, und einer “Bring Me Home”-Card auf Thai, die er uns schickte, kamen wir doch noch am Hotel an.

Dort kurz einchecken und ab in unsere Suite. Sobald die Tür geöffnet wurde zauberte der Anblick ein Lächeln auf unser Gesicht. 3 Zimmer, 2 Badezimmer, Küche, 3 Balkone (Balköner, Balkons oder was auch immer die Mehrzahl von Balkon ist), sowie ein super grosses Wohnzimmer. So lässt es sich doch tatsächlich richtig gut leben…

image

An der Poolbar trafen wir dann Chrigi, womit unsere Sri Lanka-Reisegruppe nun vollständig ist.

image

Nun warten wir noch auf Mischy, dann sind wir auch bereit Cuno’s Abschied vom 2 auf dem Rücken gebührend zu feiern.

image


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s