Flussinseln

Heute holte uns der Wecker wieder einmal viel zu früh aus dem Bett… 6:10.. zu früh entschieden wir uns beide und verzichteten aufs inbegriffene Frühstück. Um 7:30 sollte es ja schliesslich per Minivan weiter gehen und davor galt es noch mit den Koffern einen 300m Marsch zu absolvieren. Naja, nach einem Kaffee und etwas warten, ging es dann kurz vor 9 auch wirklich los, wobei wir just bei unserem Hotel nochmals stoppten um noch eine weitere Person abzuholen. 😉

Danach ging es jedoch erstaunlich flott Richtung Süden. Bei unserem nächsten Stopp nach etwa einer Stunde war schon fast die Hälfte des Wegs absolviert. Auf der Raststätte (ich wage es jetzt mal als solche zu bezeichnen) fiel uns als erstes die laute und schreckliche Musik auf. Als Quelle war schnell ein bunter Car ausgemacht, der hauptsächlich mit Chinesen bevölkert war und in dem Karaoke in Openair-Lautstärke zum “besten” gegeben wurde. Auch wenn der Bus richtig bequem ausgesehen hat, ich wäre lieber gelaufen.
IMAG2684_2
Weiter gings bis zum Dörfchen Nakasong, von wo wir noch 15min mit dem Longtail-Boot weiterreisten.
IMAG2693_1
Danach ging es ans Suchen einer Unterkunft. Da die Resorts hier sehr klein sind und kaum auf den gängigen Buchungsseiten im Netz vorhanden sind, was darin endete, dass wir trotz Lesens unzähliger Revies, dem Schreiben von Mails und sogar eines Telefonats im Voraus nichts Passendes finden konnten.
IMAG2699_2
Dies erwies sich jedoch nicht im Geringsten als Problem. Auf der nördlichen Hälfte von Don Det grenzt am Ufer mehr oder weniger ein Bungalow an das nächste (dank der Bauweise siehts trotzdem gar nicht schlecht aus). Entschieden haben wir uns schlussendlich fürs DonDet Bungalow und Restaurant.
IMAG2722_1
Am Nachmittag erkundeten wir noch etwas die Insel, sprich wir umrundeten sie einmal. Dabei begegneten wir nebst den üblichen Verdächtigen wie Katzen, Hunden und Hühnern auch einigen Mini-Kühen, Schweinen und sehr vielen Enten. Auch 2 Wasserschlangen gabs zu sehen.
IMAG2720_1
Alles in alem macht die Insel einen super entspannten Eindruck und die Flusslandschaft mit kleinen Sandstränden und Palmen ist einfach grandios.
IMAG2715_1
Und auch das Restaurant direkt am Fluss macht einen recht ordentlichen Eindruck. Endlich nach 3 Tagen wieder mal ein Bier 😀
IMAG2700_2


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s