Vientiane

Nach einigen lustigen Tagen in Vangvieng mussten wir heute Abschied nehmen. Unser Weg führt uns per Bus über Vientiane, dann mit dem Flugzeug nach Pakse -genau das ist die Strecke wo am 16. Oktober das Flugzeug in den Mekong stürzte 😦 – weiter nach 4000 Islands (Si Phan Don).

IMAG2642_1

Zuerst haben wir uns überlegt den 20stündigen direkten Sleeper Bus zu nehmen, doch nach einigen eher nicht so ganz positiven Kommentaren in anderen Blogs, haben wir uns dann doch entschieden die Reise in 3 Tage aufzuteilen.

Nachzulesen in folgenden Blogs beispielsweise:
The DOs and DON’Ts of a Lao sleeper bus
Nightmare Bus from Vietnam to Laos

Die vier Stunden im VIP Bus von Vang Vieng nach Vientiane sind noch knapp zu ertragen. Auch wenn hier die Sitze abgesessen sind und das Innere des Buses aussieht als würde man am liebsten nichts mit blossem Körper berühren!

IMAG2650_1

IMAG2653_1

Noch zu Vangvieng: Falls jemand Mal in Laos unterwegs ist, kann ich es nur empfehlen dort einen Zwischenstopp einzulegen. Ich finde dort hat es einen idealen Mix an Natur, Aktivitäten, Bars, freundlichen Einheimischen und Bachpackern. Auch wenn unser Lonely Planet Reiseführer irgendwie der Meinung ist Bars seien was Schlechtes und jeder Tourist der sich einer solchen auch nur nähert, Hochverrat an der Bevölkerung und Mutter Natur begeht. Dementsprechend fällt dort die Beurteilung von Vangvieng auch nicht so positiv aus. Naja, vielleicht sollten auch nicht nur esoterische Hippies Reiseführer schreiben….


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s