Chiang Mai – Vang Vieng pt. 1

Langsam aber sicher haben wir uns an ungewöhnliche Zeiten zum aufstehen gewöhnt. Oder wie in diesem Fall, gar nicht erst richtig einschlafen. Um 18:30 Uhr fährt das pickup Taxi beim Gasthaus Britannia vor und bringt uns zum Minivan in welchem wir die nächsten 12 Stunden verbringen werden.

IMAG2411_1

Bis zum letzten Platz voll und wir fahren los. Die nächtlichen Strassen von Thailand haben allerlei zu bieten. Da gibt’s Unfälle und immer mal wieder Stopps an Polizeiposten. Zum Glück sind das nicht Die einzigen Halte die wir einlegen. Alle paar Stunden kann man die Füsse vertreten und sich einen nächtlichen Snack bei Seven-Eleven gönnen.

Dann endlich, nach langen, nicht enden wollenden Stunden erreichen wir morgens nach 6 Uhr die Grenzstadt Nong Khai. Hier gibt’s Frühstück und wir wechseln in einen von starkem Mücken Befall geplagten Minivan. Mit diesem geht’s ab an die Grenze. 

IMAG2414_1

Alle stehen an, um sich ein Visum zu besorgen. Doch dann: unser Fahrer bemerkt den roten Pass! Will ihn haben, geht dann gleich selbst ins Zoll Häuschen. Er kenne die Leute da und Schweizer brauchen kein Visum. Anstatt der 1500 Bath (~40 CHF) bezahlen wir 11000 LAK (Laos Kip und entspricht ~1.20 CHF) an Bearbeitungsgebühr oder so. Wunderbar! Und anstehen haben wir uns auch erspart.

IMAG2417_1

Von der Grenze geht es weiter in Richtung Vientiane. Hier verlassen wir erneut den Minivan und warten auf einen grösseren Bus, der uns dann nach Vang Vieng bringen soll. Und hier warten wir noch immer… To be continued…


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s